Gast-Beitrag: Gaben des Seins- Was ist der Sinn meines Lebens?

Bild des Benutzers Chris

Es scheint mir, dass viele von uns versuchen, herauszufinden, warum genau wir hier sind - in dieser Inkarnation, gerade jetzt. Und in einer Welt des zunehmenden Wahnsinns: Was genau sollen wir tun? Wie können wir helfen? Es ist eine Frage, die dich in den Wahnsinn treiben kann, wenn du nur genug darüber nachdenkst! Was wäre aber, wenn der Grund für deine Inkarnation dir spielend leicht von den aktuellen Umständen deines Lebens enthüllt werden könnte? Was wäre, wenn ein einfacher Wechsel der Perspektive darauf, wie wir Wirklichkeit erschaffen, nicht nur dich, sondern alle um dich herum anheben könnte? Was wäre, wenn das überhaupt die einzig wirklich positive Art und Weise wäre, etwas in der Welt zu verändern..?

 

Das universelle Gesetz der Anziehung

In meiner Perspektive auf die Wirklichkeit ist es nicht so, dass wir hier sind, um eine bestimmte Sache zu tun, obwohl es manchmal - aus guten Gründen - so scheinen kann. (Ich komme in einem Moment wieder darauf zurück warum.)

Für mich funktioniert praktisch alles nach dem universellen Gesetz der Anziehung, was im Wesentlichen dies bedeutet:

Alles im Universum folgt der Konfiguration des Bewusstseins. Was auch immer wir im Inneren sind, ist schöpferisch und manifestiert außerhalb von uns genau den Spiegel, den wir benötigen, um uns weiter zu entspannen, zu entwickeln und zu wachsen. Unser Ziel hier ist es, unser Licht immer heller scheinen zu lassen, uns immer authentischer zum Ausdruck zu bringen, alles zu sein, was wir sein können. Durch das Gesetz der Anziehung ist der äußere Spiegel, den wir erschaffen, das perfekte Werkzeug für die Erfüllung dieser Bestimmung.

Für mich ist unsere Bestimmung also nicht etwas, das wir tun - auch wenn wir viele Dinge tun mögen. Unsere Bestimmung ist einzig das Sein und seine Entfaltung.

 

Die wundervollen Geschenke des Seins

So sind die Gaben, die uns gegeben sind, wenn wir inkarnieren, erstaunliche magische Gaben des Seins: so wie Mitgefühl, Liebe, Freude, Interpretation, Verständnis, Empathie, nicht-wertende Unterscheidung, Akzeptanz, Hingabe, Kreativität, Katalyse, Leidenschaft, Engagement, Konzentration, Motivation , Führung, Unternehmungssinn, und absolut Merlin-hafte Beherrschung purer Magie!

Ich habe diese Gaben kurz als Worte erwähnt, aber jedes Geschenk allein ist so unglaublich und so reich an Potenzial und Möglichkeit des Ausdrucks, dass es unmöglich ist, ihre Quintessenz richtig zu erfassen. Du denkst, du hast ein gewisses Maß an Hingabe gemeistert? Dann wird das Universum dir kunstvoll eine neue Klippe erschaffen, um dir zu zeigen, wo du hängst. Du glaubst, du verstehst, wie man wirklich manifestiert? Das Universum wird dir eine ganz neue Trickkiste zeigen. Solche Gaben des Seins sind endlos in ihrem Ausdruck - einfach endlos!

Es scheint mir, aus reichlicher Untersuchung sowohl in diesem Leben als auch vielen weiteren, dass das Universum unermüdlich, mit seiner ganzen, unendlichen Palette von Macht, an einer einzigen zentralen Sache arbeitet (wenn auch auf unendlich verschiedene Arten). Diese ist:

Sich ständige erneuernde, weiterentwickelte, verändernde und wechselnde Mittel bereitzustellen, damit wir alle eine oder mehrere dieser Gaben ausdrücken können - damit diese Gaben wirklich zu singen beginnen.

Mit dem Wort "Mittel" meine ich, eine Situation, ein Ereignis oder ein Erlebnis. Es könnte zum Beispiel eine Beziehung mit einer bestimmten Konfiguration sein, die alle deine Knöpfe drückt. Warum? So erlebst du deine Dichtheit, konfrontierst sie, entwickelst dich und wächst über sie hinaus. Oder es könnte eine lebensbedrohliche oder schwächende Krankheit sein, die man scheinbar einfach nicht heilen kann. Warum? Damit du die perfekte Situation hast, um selbst zu erleben und zu wissen, dass du mehr bist als bloß das Physische.

 

Spieglein, Spieglein an der Wand

Viele Menschen schauen in der Außenwelt nach ihrer Bestimmung und erkennen nicht, dass sie diese bereits erschaffen! Das Orakel sagt im Film The Matrix zu Neo: "Du bist nicht hier, um eine Wahl zu treffen, du hast die Wahl bereits getroffen, du bist hier, um herauszufinden, warum du diese Wahl getroffen hast.".

Wenn wir also einen Moment innehalten und darüber nachdenken, warum wir genau die Umstände kreiert haben, in denen wir uns jetzt gerade befinden, dann würden wir erkennen, dass wir gerade wichtige Hinweise für das weitere Vorgehen angeboten bekommen...

Der äußere Spiegel zeigt uns eines von zwei Dingen: unsere Verzerrungen und unsere magischen Gaben des Seins. Wenn wir die Verzerrungen akzeptieren können, ohne sie weghaben zu wollen, sondern statt dessen erkunden, wer wir durch sie sind, dann neigen wir dazu, in die Leere des unendlichen Potentials zu fallen. Und von dort berühren wir ein magisches Geschenk des Seins, das sich dann im äußeren Spiegel zeigt. Alles, was wir dann tun müssen, ist, uns auf dieses Geschenk auszurichten, um die unglaublichste schöpferische Wirkung zu erzielen.

 

Der Fluss

Wenn wir also aufhören können, darum zu kämpfen, zu entscheiden, was wir tun sollen und stattdessen herauszufinden, was unser höchster Ausdruck in diesem Moment ist, dann wird das Universum all seine Macht darauf verwenden, dieses Geschenk des Seins auf irgendeine Art zu unterstützen.

In diesem Fall müssen wir nicht mehr herauszufinden, was wir hier tun sollen. Was ich entdeckt habe, ist, dass wann immer ich aus dem Sein komme, wann ich mich immer durch meine Verzerrungen hindurch erweitere und Raum mache, in dem das Geschenk sich zeigen und singen kann, dann scheint mein Leben auf magische Weise auf einem Weg geführt zu werden - oder tatsächlich mehr einem Fluss - und je mehr ich mich darauf ausrichte, desto mehr gebe ich mich, desto stärker und stärker wird er. Man fühlt sich wie mitgerissen in einem magischen kreativen Strom.

Ich bestimme nicht, welche Richtung dieser Strom nimmt oder wozu er da ist, aber ich bemerke, dass er eine Art eine Konsistenz und Muster hat. Ich könnte sagen, ich bin ein Coach oder ein Lehrer oder ein Vermittler, aber in Wirklichkeit bin ich - was immer ich letztlich tue - einfach nur ich selbst. Und ich stelle fest, dass dies auch andere ermutigt, sie selbst zu sein. Dann muss ich innerlich lachen: Gibt es überhaupt etwas anderes als das?!

 

Die einzige wirklich authentische Wahl

In der reichlichen persönlichen Coaching-Arbeit, die ich mache, versuchen viele Menschen herauszufinden, welche Wahl sie draußen in der Welt treffen sollen. Warum bin ich hier? Was ist der Zweck meiner Inkarnation? Sie kämpfen oft damit, "dieses" oder "jenes" zu tun. Manchmal kreieren sie so viel innere Spannung rund um die Entscheidung, dass es sie praktisch verrückt werden lässt.

Also sage ich zu ihnen:

"Vergiss die Idee, eine Wahl treffen zu müssen. Dein höheres Bewusstsein hat bereits gewählt.
Stattdessen richte deinen Blick auf die Blockaden, die du nun sehen, annehmen, erweitern und loslassen kannst.
Dann schaue vor allem anderen nach dem Geschenk des Seins, das sich jetzt durch dich zeigen will.
Suche danach, fühle es, umarme es, stimme dich darauf ein, gib ihm Flügel und lass es durch dich singen. "

Wenn du das tun kannst, wirst du nicht nur deine Welt wirklich verändern, sondern die Größere. Es gibt einfach keinen anderen authentischen Weg.

 

Über den Autor

Chris Bourne ist ein guter Freund aus Glastonbury in England. Er betreibt mit openhandweb.org eine spirituelle Online-Community, arbeitet als Coach und gibt mit seiner Partnerin Trinity Seminare in ganz Europa. Un schreibt wundervolle Artikel wie diesen.

 

Bilder: Nachdenken:  Bestimmte Rechte vorbehalten von The World According To Marty; Lächeln: Bestimmte Rechte vorbehalten von romainguy; Fluss: Bestimmte Rechte vorbehalten von ` TheDreamSky