Warum Akzeptieren nicht funktioniert.

Von allen spirituellen Konzepten gibt es wahrscheinlich wenige, die so subtil Leid und Schaden anrichten können, wie die Idee des Akzeptierens. Es ist immer wieder erschreckend, wie sehr sich Menschen selbst quälen oder emotional abspalten können, nur um dieses Konzept aufrecht zu erhalten.

Inspiration – Tor zum Selbst

Alles was uns inspiriert, fasziniert und begeistert, ist ein Tor zu unserem Selbst. Es zeigt uns, wer wir wirklich sind, und was unsere Seele gerade verwirklichen möchte.

 

Der Krug geht solange zum Brunnen, bis er bricht

2013 war für mich vor allem von einer Herausforderung geprägt: Wie gehe ich damit um, dass mir immer und immer wieder sich ähnelnde Situationen begegnen, in denen in einer Endlosschleife dieselben Emotionen in mir hoch kommen? Wie komme ich dahin, diese Emotionen wirklich zu fühlen, um sie schlussendlich hinter mir lassen zu können?

Spiegelgesetz: Was soll mir das sagen?

Immer mehr Menschen begreifen, dass das äußere Leben ein Spiegel ihres inneren Lebens ist. Das Situationen etwas mit ihnen zu tun haben. Die nächste offensichtliche Frage ist dann oft: Was soll mir diese Situation sagen?

Loslassen – aber wie?

Der spirituelle Weg war und ist für mich ein Weg ständigen Loslassens. Es mag sein, dass ich auch Wahrheit gefunden habe, vor allem aber habe ich meine Lügen losgelassen. Es ist kein "groß und mehr" werden, sondern eher ein "nackt und leer" werden, ein Fallen in Hingabe, ein Aufgeben und Öffnen.

Sternenseelen

Sternenseelen sind Seelen, die aus höheren Ebenen auf die Erde kommen, um der Welt zu helfen.

Sternenseelen

Viele von euch werden vielleicht überrascht sein, einen so esoterischen Beitrag wie diesen von mir zu lesen. Aber ich habe so viele äußere und innere Erfahrungen machen dürfen, dass es heute meine Wahrheit ist, dass etliche Seelen unter uns leben, die nicht von „hier“ sind.

Entscheidungen treffen: Was soll ich tun?

Irgendwann, nachdem ich mich auf den spirituellen Weg begeben hatte, kam eine Phase, die ich heute als zweite Phase des Erwachens ansehe und „Hingabe“ nenne. Die spirituellen Erkenntnisse und Erfahrungen, die ich bis dahin gemacht hatte, wollten nun wirklich gelebt werden. Die Seele begann, sich immer stärker durch wenig hilfreiche Verhaltensmuster und seltsame Sicherheitsmechanismen hindurch auszudrücken.

Kapitulation

Es gibt einen Raum jenseits von Emotionen und Drama, von Wollen und Müssen, von Kontrolle und Abhängigkeit, von all den  beengenden Kreationen unseres Egos. Die Tür dieses Raums öffnet sich durch die komplette Hingabe an unseren Urschmerz, unsere größten Ängste und all die Horrorszenarien, die wir in uns tragen. Der Schlüssel ist das vollständige Aufgeben – die Kapitulation unseres Egos.